Wandgemälde und Ornamente

Die Dötlinger Kirche wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt.  Als Folge der Granateneinschläge blätterte an einigen Stellen der Kalkanstrich ab und enthüllte die Reste alter Wandbilder aus der Zeit vor der Reformation. Es wurden drei Wandgemälde entdeckt, die den Großen Christoffer, Adam und Eva sowie David und Goliath darstellten. Fragmente eines Gemäldes, sowie der ursprünglichen Ausmalung des Chores mit einem filigranen Rankenwerk von Blumen und Blüten sind 1997 hinter dem Altar sichtbar gemacht worden. Im Scheitel des zweiten Gewölbes auf der Westseite befindet sich ein Fresko, dessen Bedeutung unklar ist (s. Foto). Von einem Kreis gehen kreuzweise vier Strahlen aus, an deren Enden sich kleine Kreise mit Symbolen befinden, die möglicherweise aus der germanischen Mythologie entliehen wurden. So erinnert das Baumsymbol in einem der Kreise an die germanische Weltenesche. Es kann sich aber auch um christliche Zeichen für die Auferstehung handeln. (s. Foto) Hinter der Orgel über der Tür zum Glockenturm entdeckte man ein figürliches Kreuz. Dieses Kreuz aus dem 12. Jahrhundert hat wohl eine heidnische Symbolik, es sollte vor den aus dem Westen kommenden Dämonen schützen. Hinter dem Altar wurden drei kleinere Weihekreuze freigelegt, die wahrscheinlich zur Einweihung des Altarraumes dort angebracht wurden.


Die Restaurierungsarbeiten an den Wandmalereien führte 1948 der Kirchenmaler Hermann Ötken aus Delmenhorst durch. Von ihm stammt auch die Darstellung der zwölf Jünger auf den Holzfüllungen am Emporengeländer. Anläßlich der Renovierung 1997 entfernte man alte Anstriche, so dass heute, außer den Figuren- und Schrifttafeln, das Eichenholz in seiner natürlichen Schönheit sichtbar ist. Bis 1948 ging die Empore auch hinter dem Altar herum. Sie wurde dann auf den heute noch vorhandenen Teil gekürzt.

Kalenderblatt

Do, 24. Okt. 2019
Du hast Menschen über unser Haupt fahren lassen, wir sind in Feuer und Wasser gekommen. Aber du hast uns herausgeführt und erquickt.
Psalm 66,12

Kirchenbüro

Öffnungszeiten

Mo. & Di.:   9.00 - 11.00 Uhr

Do.:         15.00 - 17.00 Uhr

Fr.:            9.00 - 11.00 Uhr

 

Tel.:  04432 91 26 72

Fax:  04432 91 26 73

 

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2014 Kirchenbüro Dötlingen | Schulweg 1b | 27801 Neerstedt | 04432 912672 | kirchenbuero.doetlingen@No Spamkirche-oldenburg.de