Die Kanzel

Die barocke Kanzel wurde 1644 nach den erlittenen Plünderungen und Verwüstungen im 30-jährigen Krieg angeschafft. Ihre Erbauer sind unbekannt. Sie soll eine Stiftung des damaligen Oldenburger Grafen Anton-Günther sein. Die Kanzel, der Platz von dem aus gepredigt wird, ist erhöht, damit man den Prediger besser hören kann; darum ist die Kanzel auch überdacht. Der Schalldeckel verhindert, dass sich die Worte im Raum verlieren. Die Wortverkündigung spielt in der evangelischen Kirche eine große Rolle.

 

Kalenderblatt

Mi, 27. Jan. 2021
Die in ihrem Geist irren, werden Verstand annehmen, und die, welche murren, werden sich belehren lassen.
Jesaja 29,24

Kirchenbüro Friedhofsverwaltung

Öffnungszeiten

Mo. & Di.:  9.00 - 11.00 Uhr

Mi.:           geschlossen

Do.:         15.00 - 17.00 Uhr

Fr.:            9.00 - 11.00 Uhr

Schulweg 1b, 27801 Neerstedt

Tel.:  04432 91 26 72

Fax:  04432 91 26 73

Mail: kirchenbuero.doetlingen

@kirche-oldenburg.de

Bankverbindung:

DE48

2806 6214 3600 3379 00

 

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2014 Kirchenbüro Dötlingen | Schulweg 1b | 27801 Neerstedt | 04432 912672 | kirchenbuero.doetlingen@No Spamkirche-oldenburg.de