Die Glocken

Mit der Einweihung zweier neuer Glocken aus der Glockengießerei Günther Otto aus Bremen erlebte die Dötlinger Kirche im Jahre 1955 einen Höhepunkt. Eine 1655 auf dem Dötlinger "Glockenkamp" zweimal umgegossene Glocke mußte 1918 im Ersten Weltkrieg abgegeben werden. Die aus dem Jahre 1633 stammende Glocke, welche drei Umgüsse erlebte, musste 1941 dem Zweiten Weltkrieg geopfert werden. Die nunmehr älteste der drei Glocken stammt aus dem Jahre 1927.

Kalenderblatt

Sa, 30. Mai. 2020
Bileam sprach: Wenn mir Balak sein Haus voll Silber und Gold gäbe, so könnte ich doch nicht übertreten das Wort des HERRN.
4. Mose 22,18

Kirchenbüro

Öffnungszeiten

Mo. & Di.:   9.00 - 11.00 Uhr

Do.:         15.00 - 17.00 Uhr

Fr.:            9.00 - 11.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist das Büro für die Öffentlichkeit geschlossen, aber zu den o.a. Zeiten weiterhin zu erreichen über

Tel.:  04432 91 26 72

Fax:  04432 91 26 73

Mail: kirchenbuero.doetlingen@kirche-oldenburg.de

 

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2014 Kirchenbüro Dötlingen | Schulweg 1b | 27801 Neerstedt | 04432 912672 | kirchenbuero.doetlingen@No Spamkirche-oldenburg.de